Liebstattsonntag

Jeden Montag um 8.00 Uhr versammeln sich an der Praxisvolksschule alle Kinder, Lehrkräfte und Gäste des Hauses zu einem gemeinsamen „Montagmorgenkreis“. Diese Woche wurden vom alten Brauch des Liebstattsonntags erzählt. 

Im 17. Jh. lud der Passauer Bischof die armen Leute am 4. Fastensonntag zu einem gemeinsamen Mahl ein. Es galt als ein Zeichen der brüderlichen Liebe und Glaubenstreue.

Im Laufe der Jahre änderte sich der Brauch und es wurden Lebkuchenherzen als Dank für die geschenkte Liebe verteilt. Der Brauch kommt ursprünglich aus dem Salzkammergut, verbreitet sich seit einigen Jahren auch in unserer Umgebung.

So bekam jede Klasse und das Kollegium ein Liebstattherz welches in der Pause brüderlich geteilt wurde.

 
 

Kontakt

Adalbert Stifter Praxisvolksschule

Kapuzinerstraße 51
4020 Linz


+43 732 / 77 26 66 - 4783

    (facebook)